Book review: L.B. Gregg: Trust me if you dare

Romano and Albright are back in this second story of mayhem, fun and chaos. There is a certain detective plot involved, too, but in generally it’s all about Cesar, his work and (love) life. Being sweet but clumsy this book starts of with him wrecking three cars within two minutes but getting a very sexy relief in an elevator soon after. Welcome to the world of Cesar Romano and his lover Dan Albright. This funny nonsense is just great to read and who cares about logic and real life when you can be part of the great crowd that surrounds him. Sometimes there might be just a wee bit too much surreal life, but then, in the next moment, Gregg just switches to some intimate and caring moments that are just slightly covered in irony, malicious joy and rudeness. Let’s get entertained! Let’s read L.B. Gregg!!! Jippiieeeeee!!!

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s