BuchbesprechungÖ Blut im Schnee

Ausgerechnet in Trier treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Naja, es kann ja nicht immer Berlin sein. Der Killer überwältigt Schwule bei Nacht und entmannt sie dann auf unangenehmste Weise. Das dritte Opfer ist Martin, dessen Freund kurzzeitig in das Visier der Polizei gerät, weil er ziemlich von dem Tod seines Lebensgefährten profitiert. Das ist für den jungen Mann Grund genug, den rassigen spanischen Privatermittler mit der Suche nach dem echten Killer zu beauftragen, und der Mörder ist gar nicht so weit entfernt. Aber ob es bei drei Morden bleibt. Und ob Thomas selbst sicher ist?
Nett, aber ziemlich unlogisch an einigen Stellen.

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s