Book review: Aleksandr Voinov: Dark Soul Vol. 1

This book is apparently more or less the introduction to a whole series of stories. That’s convenient because now I found out soon enough that this wasn’t my cup of tea: a story of a mafia boss who meets a young challenging man who dares him to face his hidden homosexual feelings. Could have been good, but it is not and the sex scenes focus mainly on control and abuse. Well, as I said before… not my cup of tea.

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s