Book review: Josh Lanyon: The Haunted Heart – Winter

After his friend’s death his boyfriend Flynn doesn’t see any sense in living anymore, but decides to go through the old stuff of his deceased uncle house. In the secluded place he encounters a strange mirror that reveals that the dead and departed still can interfere with our lives. Is there a ghost? Shocked and terrified Flynn flees his room and stumbles into the enigmatic tenant Kirk. Well, can those two deal with the mirror upstairs. And one another.
A very intimate story about those two men who are everything but perfect, but which makes them very human. And convincing. A very good read. That’s Lanyon as I like him.

https://www.goodreads.com/book/show/18002457-winter?from_search=true

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Buchbesprechung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s