Bücherrezension: Nigel McCrery: „Schwarzes Schaf“

Krimis dürfen ja heutzutage nie mehr einfach so mit der Frage beschäftigen, wer´s denn nur eigentlich war, denn Psychodrama ist gefragt. Und ein Hercule Poirot von heute schleppt auch so seine Wehwehchen mit sich herum. Der leitende Kriminale leidet nämlich an Synästhesie, durch die Geräusche aus seiner Umgebung zu unangenehmen Geschmackseindrücken umgewandelt werden. Aber auch der Serienkiller, um den geht es hier nämlich, hat so seine Not mit seinem Körper. Als Whosdunit erübrigt sich hier. Das ist von Anfang an klar, bleibt also die Frage, wie man dem Tunichtgut auf die Schliche kommt.
Der Krimi ist aus der Sicht dieser beiden Personen geschrieben, und das ist nicht immer sinnig. Der Beginn der Ermittlungen verläuft mehr als zögerlich, weil scheinbar jedes Muster für die Tat/-en zu fehlen scheint, und wenn dann auch noch beide Protagonisten ihre Sicht der Dinge schildern, kommt ziemliche Langeweile auf, da hilft auch die grausige Art des Abschlachtens in diesem Roman drüber weg. 
Auf einmal aber kommt Fahrt in die Geschichte, sodass sich wenigstens der Schlussteil flott liest, auch wenn einige Dinge nur wenig plausibel zu sein scheinen.
Ob ich noch einen DCI Lapslie Krimi lesen werden…. das wage ich zu bezweifeln.

http://www.amazon.de/Schwarzes-Schaf-Kriminalroman-Nigel-McCrery/dp/3426639629/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1377364850&sr=8-2&keywords=Schwarzes+Schaf

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s