Hundewiese für Gummistiefel

Es ist ja im Prinzip eine tolle Sache, dass für Hundeeigentümer eine eigene Wiese angelegt wird, wo Fiffi und Bello frei herumtollen können, wenn das unangeleinte Herumtollen sonst überall verboten wird. Wenn sich allerdings eine Gemeinde so billig davonstiehlt und einfach nur eine halbüberschwemmte Wiese umzäunt, die zudem noch vollgemüllt und schmuddelig ist, dann ist das eine Zumutung und eine Beleidigung für jedes Herrchen und Frauchen, das einen schönen Flecken sucht, an dem sich Hund und Herrchen wohlfühlen. Hier geht das wohl nur mit Gummistiefeln…. Habe ich ein Glück, dass meine eigenen Schuhe wasserdicht sind und Djoser und Queenie es herrlich finden, im seichten Wasser herumzutappern. Und wie praktisch, dass die beiden zu Hause dann nichts mehr zu saufen brauchen.

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Djoser, Eindhoven, Hunde, Hundewiese, Queenie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s