Dolmetschen und genießen in Barcelona

Eine Firma, für die ich schon häufiger als Dolmetscher im Einsatz war, hat ihre diesjährige Herbsttagung in Barcelona abgehalten und die regelmäßig für sie tätigen Dolmetscher gebeten, mit nach Spanien zu reisen. Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen!

Nach der gelungenen Anreise mit Ryanair am Mittwoch, wurde Donnerstag und Freitag dann erst einmal tüchtig gearbeitet, bis die zweitägige Sitzung erfolgreich beendet wurde. Danach konnte ich mein Quartier wechseln und zu dem kleinen Appartmenthotel im historischen Stadtkern übersiedeln. Und abends durfte ich dann in die Oper zu Il Trovatore. Ein absolut gelungender Abend mit wunderbarer Musik, die von erstklassigen Sängerinnen und Sängern dargebracht wurde.
Die Nacht war etwas kurz; ständig hörte ich draußen irgendwelche Leute herumschreien, die das Barceloner Nachtleben etwas sehr lauthals genossen und dabei wohl vergaßen, dass nicht jeder ihre Ausgehenslust teilen wollte.
Daher waren die Äugelein noch ein bisschen klein, als ich am Samstagmorgen zur Sagrada Familia fuhr. Und ich war hier nicht der erste: Lange Schlangen hatten sich schon vor dem Gebäude gebildet, sodass ich mich hier, wie auch bei den anderen Gaudi-Gebäuden aufs Bewundern von außen beschränkte.
Dann ging’s an den Hafen zu einem kleinen Lunch, bevor ich mit der Seilbahn quer über den Hafen fuhr, um mich auf der anderen Seite bei einem Weinchen zu entspannen. Der Blick auf die Altstadt war einfach wunderbar. Danach kam dann die verspätete Siesta, damit ich wieder ein wenig größere Augen für das Abendprogramm haben würde. Der Weg am Abend führte mich zum Palau Nacional mit den beeindruckenden Wasserspielen. Ein spritziger Abschied von dieser besonderen Stadt, bevor ich Sonntag in aller Herrgottsfrühe wieder zum Shuttlebus nach Girona und dann heim nach Eindhoven flog… Und Bilder gibt’s auch:

2009-12-04 Barcelona Dezember 2009
Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Barcelona, Dolmetscher, Kurzurlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s