Urlaub zu Silvester auf Terschelling

Von Aurich aus ging es dann sofort weiter in die Niederlande. Und weil wir unsere Fähre nach Terschelling nicht verpassen wollten, waren wir sogar eine gute Stunde zu früh am Hafen. Aber dann legte unsere Fähre pünktlich ab und wir trafen kurz nach 5:00 Uhr auf der niederländischen Watteninsel ein. Um halb sechs waren wir dann an unserem Ferienhaus, in dem uns Audrey, Gijs und Audreys Neffe Cas schon erwarteten. Hier war es vielleicht ein bisschen klein für vier Erwachsene, einen Jungen und drei Hunde, aber trotzzdem hatten wir zu acht viel Spaß.
Jeden Morgen gegen halb acht machten sich Audrey und ich uns auf den Weg zum Strand mit den Hunden; manchmal war es dann nur kalt, aber eines Morgens war es auch wirklich neblig, sodass man die Hand kaum vor Augen sehen konnte, geschweige denn herumflitzende Hunde. Nach diesem Gang zum Strand und zurück hatte meistens schon jemand das Frühstück gezaubert, sodass wir uns an den gedeckten Tisch zu Kaffee und aufgebackenen Brötchen setzen konnten. Direkt im Anschluss ging’s dann weiter mit Büchern, Nintendo DS oder anderem Zeitvertreib, bevor es Zeit für den nächsten Spaziergang war. Wer dann die Tage an der Küste und im Freien verbringt, ist abends pünktlich müde. So gab es eigentlich keinen Tag, an dem wir später als 11 Uhr ins Bett gingen; sicherlich auch, weil die Hunde – allen voran Queenie – morgens vor Tag und Tau (es fror sowieso nur) schon wieder aktiv waren.
http://www.youtube.com/get_player
Abwechslung gab’s dann am 30.12., weil Cas jetzt seinen Geburtstag feierte. Am 31. war Silvester, wobei wir den Abend appetitlich mit einem guten Essen einläuteten und tatsächlich alle bis 12 Uhr wach blieben. Den Hunden passte dann die Knallerei nicht sonderlich, aber zum Glück ließen sie sich mit Hundekuchen ablenken.
http://www.youtube.com/get_player
Am 1.1. mussten Audrey und ich wieder früh raus, sodass wir den Tag weiter äußerst ruhig und sämtliche Bälle besonders flach hielten. Und am Abend mussten wir dann ja schon wieder packen, weil wir am 2.1. zurück in die Heimat fahren sollten.
Dabei gab es noch einen Schrecken für Audrey und Gijs, weil der sich bei der Buchung versehen hatte und statt für den 2.1. für den 2.2. gebucht hatte. Zum Glück konnten sie aber noch den Reserveplatz in Anspruch nehmen, sodass am Freitagabend alle wieder wohlbehalten zu Hause waren. Was für ein Glück.
Und zu so einem schönen Urlaub gehören natürlich auch schöne Bilder; hier eine (nicht ganz zu kleine) Auswahl:

Terschelling
Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Audrey, Dalmatiner, Djoser, Gijs, Kurzurlaub, Queenie, Robert, Silvester, Terschelling veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s