Schöne Tage in Ostfriesland

Was waren die Tage in Aurich doch schön, aber wie schnell sind sie doch auch wieder vorbeigegangen…
Am Mittwoch sind wir nach dem Frühstück losgefahren und kamen am frühen Nachmittag bei sonnigem Ostfriesenwetter an. Da konnten wir uns noch herrlich ein paar Stunden mit Djoser in den Garten setzen und lesen. Harry Potter rief und ruft schließlich noch immer 🙂
Am Donnerstag musste dann gearbeitet werden: der Efeu und andere Pflanzen hatten sich zu weit in die Höhe gerankt, versperrten die Sicht oder hatten sich in Fenstern und Dachgesimsen verwachsen. Da sollten wir also erst einmal schuften auf Leitern und mit Heckenscheren, bevor wir am Nachmittag endlich zum Kaffee zu Familie Mühring gehen konnten.
Der Abend war dann Harry Potter vorbehalten. Pünktlich um kurz nach sieben saßen wir im leider noch nicht rauchfreien Auricher Kino. Mit Pikkolo ließ sich der Film natürlich gut an, und beim Foster’s Bier konnten wir im Anschluss auf dem Dorfplatz noch so einiges besprechen, was wir nun eigentlich gesehen hatten.
Der Freitag fing an sich ganz harmlos an, aber am Nachmittag mussten natürlich die Senioren mit dem Bingo versorgt werden. Zwischendurch war auch noch so allerlei zu erledigen.
Am Abend ging’s dann zu Ulla Glantz, die ihren 75. Geburtstag gefeiert hat. Schön, dabei auch Connie wiederzusehen und Hille kennen zu lernen!!
Für den Samstag Nachmnittag hatten sich Roberts Eltern angemeldet, die auch fast pünktlich um kurz nach 14 Uhr eintrafen.
Und wir hatten sogar Glück und konnten den Willkommenskaffee bei Sonnenschein im Garten genießen.
Jetzt musste erst einmal erzählt und geschwatzt werden natürlich. Das zog sich natürlich bis spät in den Abend hin!
Am Sonntag Morgen hatten wir uns dann mit Vati verabredet, der gerade aus dem Urlaub zurückgekommen war. Viel zu schnell verging die Zeit auf der Terrasse, denn wir wollten ja um 15 Uhr schon wieder in Norddeich bei den Seehunden sein. Hier werden die kleinen Heuler pünktlich um drei gefüttert, und das wollten wir uns nicht entgehen lassen.
Anschließend wollten wir es uns in einem Restaurant mit Meerblick gut schmecken lassen, aber leider sah das Ganze nicht so üppig aus – und das trotz schöner Aussicht -, sodass wir in Norden in einem geschmackvollen Restaurant am Markt einkehrten, in dem uns köstliche Fischgerichte kredenzt wurden.
Als Krönung des Abends zeigte Robert noch eine Videomontage mit schönen Aufnahmen aus Aurich. Das verlieh dem letzten Abend in Ostfriesland noch das gewisse Extra.
Montag morgen mussten der Teppich und ein neuer Schreibtischstuhl eingepackt werden, bevor die vier Besucher mit ihren beiden Autos wieder nach Hause fahren konnten.
Wie ihr auf dem letzten Foto dieses Fotoalbums sehen könnt, hat das Büro mit diesen neuen Zugewinnen weiter gewinnen können.

Juli in Aurich

Advertisements

Über kaynerlei

Übersetzer, Dolmetscher und Deutscher mit Wahlheimat in den Niederlanden, liebem Ehemann, zwei Hunden und Faible für Oper und schöne Stimmen
Dieser Beitrag wurde unter Familie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s